Folge den Geschichten eines Ortes, der dich mit den ältesten Fragen der Menschheit konfrontiert:

Was ist das Leben und welchen Platz nehmen wir darin ein? Und was entzieht sich dem, was wir mit unseren menschlichen Sinnen darüber verstehen und wahrnehmen können?

Am Video- und Audiowalk HERZBERGE im Bezirk Berlin-Lichtenberg könnt ihr jederzeit teilnehmen. Hier geht’s zum HOW-TO des Walks.

Seit wir eine Sprache dafür gefunden haben, bewegen uns Fragen nach dem Ursprung unserer Existenz. Sie sind die treibende Kraft von Religion, Wissenschaft und Kunst.

In HERZBERGE führen sie dich über das Gelände des heutigen Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, das im Jahr 1893 als Städtische Irrenanstalt zu Lichtenberg eröffnet wurde. Dabei vermischen sich dokumentarische und poetische Videos und Sounds mit den Geschichten, die der Ort selbst erzählt. Mit Smartphone und Kopfhörern dringst du immer tiefer in eine parallele Wirklichkeit vor, zwischen Materie und Geist, Mensch und Natur, Diesseits und Jenseits.

HERZBERGE von Po:era (Lucas Lacerda & Daniel Weyand) wird unterstützt durch das Museum Kesselhaus Herzberge, das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge und die AGRARBÖRSE Deutschland Ost e.V.

Gefördert durch das Bezirksamt Lichtenberg, Amt für Weiterbildung und Kultur sowie Abteilung Gesundheit QPK - aus Mitteln des Aktionsprogrammes Gesundheit, Kiezfonds Lichtenberg und FAN-Fonds Alt-Lichtenberg.